15.10. Meinungsaustausch zum Artikel von gestern

Administrator (Reinhard_net) on 15/10/2020

Die von mir auf den Aufsatz von Hermann Scheer aufmerksam gemachten Kreisräte steigen in die Diskussion mehr oder weniger ein.

Die von mir auf den Aufsatz von Hermann Scheer aufmerksam gemachten Kreisräte steigen in die Diskussion mehr oder weniger ein.

Hier meine Antwort an einen der Kreisräte:

Lieber ...,

vorneweg gesagt, ich schätze Ihren Einsatz und auch die allermeisten ihrer Positionen in der Politik sehr. Gerade deshalb suche ich ja auch den Meinungsaustausch mit Ihnen. Mir geht es genau wie Ihnen darum, der Zukunft eine Chance zu geben.

Allerdings bin ich, wie Hermann Scheer schon vor 20 Jahren nieder geschrieben hat und alle Umweltverbände betonen, der Ansicht, dass Wasserstoff nur dort eingesetzt werden sollte, wo es keine Alternativen gibt. Für Bus- und Bahnantriebe gibt es aber deutlich effizientere elektrische Antriebssysteme, bei denen die Umwandlungsverlust sehr viel geringer sind.

Deshalb sind die vom Kreis abgesegneten Wasserstoffprojekte keine Chance für die Zukunft, sondern im Gegenteil, sie behindern diesen Weg in die Zukunft, indem Steuergelder (22 Millionen EUR oder mehr) für ein nicht klimawirksames Projekt ausgegeben werden und damit für die Energiewende im Kreis verloren sind.

Das gleiche hat der Kreistag jetzt für das Parkhaus in Winnenden beschlossen. 10 Millionen EUR sollen für ein Parkhaus für SUVs ausgegeben werden, statt in die Verdichtung des ÖPNV zum Klinikum. Auch mit diesem Projekt zementiert der Kreis nur die fossile Vergangenheit statt sich für die regenerative Zukunft zu rüsten.

Mit umweltfreundlichen Grüßen
Reinhard Muth

Zur├╝ck