gro├če Reise 2019

25.8. F├Ąhre nach Patras gebucht

25.8. F├Ąhre nach Patras gebucht

Nach längerer Suche habe ich noch eine Fähre von Ancona nach Patras am 11.9. buchen können.

25.8. Was mitnehmen, was hierlassen?

25.8. Was mitnehmen, was hierlassen?

Mir fällt es schwer mich zu entscheiden, was ich diesmal an Ausrüstung mitnehme und was nicht.

24.8. Wohnwagen startklar gemacht

24.8. Wohnwagen startklar gemacht

Nachdem die wichtigsten Renovierungsarbeiten am Haus erledigt sind, geht es jetzt mit dem Reisevorbereitungen weiter.

19.8. Reiseplanung geht weiter

19.8. Reiseplanung geht weiter

Auf der Suche nach Stellplätzen am Reiseweg bin ich auf einen Campingplatz gestoßen, auf dem ich mich wohl länger aufhalten werde. Von dort aus ist es nur noch eine Stunde Autofahrt zum Hafen von Ancona.

16.8. ungef├Ąhre Reiseroute

16.8. ungef├Ąhre Reiseroute

Im Kopf habe ich noch, dass wir vor 33 Jahren rund 3.000 km durch Jugoslawien bis zur Südküste des Peloponnes gefahren sind. Google Maps zeigt mir heute rund 2.400 km an.

10.8. Resevorbereitungen laufen weiter

10.8. Resevorbereitungen laufen weiter

Trotz meiner zahlreichen gesundheitlichen Tiefs in diesem Jahr, plane ich weiterhin die große Reise zum Peleponnes. Am 20. September würde ich gerne an der Fridays for Future Demo in Kalamata teilnehmen. Anschließend möchte ich ein paar Tage an dem sehr abgelegenen Ort Tsapi auf dem westlichen Finger des Peleponnes verbringen.

4.6. ein Gedicht

4.6. ein Gedicht

Heute ist mir ein Gedicht zum "Unterwegs sein" über den Weg gelaufen.

15.1. auf der Suche noch einem neuen Zugfahrzeug

Mein Citroen C3 ist schon in die Jahre gekommen und auch nur EURO 5 eingestuft.  Deshalb schaue ich entweder nach einem Einbausatz für einen SCR-Kat oder nach einem Ersatz für das Auto.

12.1. erste Ideen

12.1. erste Ideen

Wenn es meine Gesundheit zulässt, möchte ich auch 2019 im Herbst in eins der Mittelmeerländer mit dem Wohnwagen reisen. Entweder ich nehme Einladungen nach Albanien und nach Nordgriechenland wahr oder ich besuche endlich wieder mal Portugal. Mal sehen, wie sich diese Ideen im Laufe des Jahres entwickeln.